Monthly 02|2020 – Einleben in der neuen Heimat

In meiner neuen Heimat lebe ich mich mehr und mehr ein und fühle mich immer wohler. So langsam ist auch mein Zimmer so eingerichtet wie ich es haben möchte. Die ersten Blumen durften einziehen, Bilder wurden angebracht und Lichterketten angehängt – so wie ich es mir gewünscht habe. 

Was mir am meisten an Aufenthalten weg von Zuhause gefällt, ist das Kennenlernen neuer, inspirierender Menschen. Diese Möglichkeit ist eines der Hauptgründe warum ich das Reisen, das weg sein von Zuhause so liebe. Der Austausch mit anderen Menschen, aus verschiedenen Kulturen, komplett anderen Ansichten und jeden Alters. 
Auch mein Bachelorthema verlangt mir einiges ab. Aber meiner Meinung nach ist es ein sehr aktuelles Thema, worüber man sich Gedanken machen sollte. Ich bin dankbar, das ich Teil dieses Projektes sein darf.

Kochabende & die erste Homeparty

Das Zusammenleben in einer WG kenne ich so nur aus der Zeit in Neuseeland, umso schöner ist es jetzt wieder diese Erfahrung machen zu dürfen. Ich habe das Glück mit fünf liebenswerten und netten Menschen zusammen wohnen zu dürfen, die alles samt, auch noch wahnsinnig gut kochen/backen können. Aus diesem Grund hatten wir schon den ein oder anderen Kochabend mit leckerem Dessert im Anschluss. Auf einem dieser Abende wurde der Plan für eine Valentins Party gehegt. Welcher natürlich an Valentinstag in die Tat umgesetzt wurde und wir definitiv „full house“ hatten.

Winterferien oder doch Frühlingsferien

Mitte Februar hatten wir Winterferien und diese fühlten sich mehr nach Frühlingsferien, als nach Winterferien an. Mein Plan noch einmal Skifahren zu gehen scheiterte, da es einfach nicht genug Schnee in Oslo hat – und das in Norwegen!!! Ob der Klimawandel, damit wohl was zu tun hat, man weiß es nicht! (kleiner Scherz)
Es ist einfach nicht schön anzusehen, dass es dieses Jahr der wärmste Winter in Norwegen seit Wetteraufzeichnung war. Zu sehen, dass es immer wärmer wird, ist für mich eine Katastrophe, denn ich gehöre zu den Menschen, die den Winter wirklich lieben. 
Ich habe nichts dagegen, dass es hier keine -15 Grad hat (was normalerweise der Fall sein sollte). Aber, dass wir beinahe jeden Tag mehr als 5 Grad haben, müsste auch nicht sein.

Jedenfalls habe ich die Vorlesungsfreie Zeit genutzt und mir einiges in Oslo anschauen können. Neben vielen Cafés habe ich Museen, Sehenswürdigkeiten und Stadtteile besichtigt. 
Ich bin am überlegen, über die Hotspots von Oslo einen Blogbeitrag zu schreiben, was haltet ihr davon?

Bachelorprojekt

Zusammen mit meiner Gruppe, darf ich eine 3D VR Simulation einer Smart City erstellen. Das schöne dabei ist, dass alle fünf Gruppenmitglieder aus verschiedenen Ländern kommen und zusammen mit dem Soft- und Hardware Hersteller Oracle zusammenarbeiten dürfen. 

Warum dieses Projekt so wichtig ist? Durch die immer größer werdenden Massen an Menschen, die früher oder später mehr und mehr in Städten wohnen werden, müssen Lösungen gefunden werden, wie eine Stadt mit diesem Anstieg zurechtkommt. In einer Smart City werden moderne Technologien aus Bereichen der Mobilität, Kommunikation, Energie, Verwaltung und Stadtplanung so miteinander vernetzt, dass sich die Lebensqualität aller Beteiligten steigert. Gleichzeitig profitiert die Nachhaltigkeit der Stadt.  
Und wie ich finde, ist gerade der Punkt Nachhaltigkeit aktueller denn je. Ich bin glücklich ein Teil dieses spannenden Projekts sein zu dürfen und bin so gespannt auf das, was wir in den nächsten Monaten erarbeiten werden.

Auf aboutthegoodthings erschienen

  • Im neuen Jahr habe ich mich noch mehr mit Organisation und Workflow beschäftigt. Ich bin ein Mensch, der eine tägliche To-Do Liste braucht, deshalb habe ich euch 8 Tipps für eine gut strukturierte To-Do Liste zusammengeschrieben, um euch dabei zu helfen, die für euch perfekte To-Do Liste zu erstellen, die euch bei eurer täglichen Organisation hilft.
  • Außerdem habe ich einen älteren Blogbeitrag von unserem Roadtrip durch Norwegen, überarbeitet und euch die fünf Spots aufgelistet, die ihr gesehen haben solltet. Norwegen ist ein wunderschönes Land mit atemberaubender Natur und deshalb eine Reise wert.
  • Während meines Studiums, im Alltag oder auch gerade während meinem Bachelor merke ich immer wieder, wie Menschen lieber gegeneinander, anstatt miteinander arbeiten. Aus diesem Grund habe ich mich hingesetzt und mir Gedanken gemacht, ob es sich wirklich lohnt alle und jeden ständig als Konkurrenten zu sehen. Dabei entstand der Artikel “Wie uns Konkurrenzdenken unglücklich macht!” Ertappt auch ihr euch ab und an dabei, besser sein zu wollen, als andere? Dann lest euch doch gerne meinen Artikel dazu durch. 

Vorfreunde im März

Am meisten freue ich mich auf den Besuch von Michi. Er kommt mich für 10 Tage in Oslo besuchen und ich kann es kaum erwarten ihn endlich wiederzusehen. Außerdem freue ich mich auf einen Campingausflug Anfang März und auf weitere Kochabende, die noch folgen werden. Auch Oslo möchte ich im März noch näher kennenlernen und vielleicht sogar die erste Inselhopping Tour machen.

Liebe Grüße
Verena

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.